Nutzungsausfall / Nutzungsausfallentschädigung

Sind Sie mit Ihrem Fahrzeug schuldlos an einem Verkehrsunfall beteiligt? Dann entsteht Ihnen gegenüber dem Unfallverursacher bzw. dessen Haftpflichtversicherer eine Schadenersatzforderung, in der auch ein Nutzungsausfall berücksichtigt sein sollte. Wenn Ihnen Ihr Fahrzeug unfallbedingt nicht zur Verfügung steht, haben Sie für die Zeitdauer der Reparatur oder der Wiederbeschaffung Anspruch auf eine Nutzungsausfallentschädigung. Dieser Anspruch besteht grundsätzlich neben dem Anspruch auf Ersatz der Mietwagenkosten, das heißt: Sie können sich selbst entscheiden, ob Sie einen Mietwagen nutzen oder, wenn Sie eine andere Möglichkeit sehen (z.B. zweites Fahrzeug in der Familie), stattdessen eine Nutzungsausfallentschädigung verlangen. Die Höhe richtet sich nach dem Nutzwert des unfallbedingt ausgefallenen Fahrzeuges und nach der Dauer des Nutzungsausfalles.

Sollten Sie nach einem schuldlosen Unfall die Schadenabwicklung Ihrer Reparaturwerkstatt oder gar einem von der gegnerischen Versicherung angebotenem „Schadensmanagement“ überlassen, besteht durchaus die Möglichkeit, dass diese Form der Entschädigung unabsichtlich „vergessen“ wird und Sie unwissentlich einen finanziellen Verlust erleiden.

Die Inanspruchnahme eines unabhängigen Kfz-Sachverständigen kann Sie vor solch einem Verlust schützen.

Sprechen Sie mit uns, wir haben auch hier die richtigen Tipps!